Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: GT3 Pack

GT3 Pack 17 Okt 2017 11:00 #327037

Moin,

heute hat Studio 397 die restlichen Fahrzeuge vom GT3 Pack veröffentlicht -> www.studio-397.com/2017/10/gt3-power-pack-release/

Wird man denn hier bei den Rennsimulanten irgendwann die Möglichkeit haben diese auf Servern zu fahren, oder wohl eher nicht?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

GT3 Pack 17 Okt 2017 11:34 #327039

  • Dobbie
  • Dobbies Avatar
  • ONLINE
  • Profi Simulant
  • Herrenfahrer
  • Beiträge: 1520
Hm, kauf ich´s oder kauf ich´s nicht???

Das ist die Frage eines jeden Einzelnen hier, die am Ende zur Konsequenz führt, dass nicht nur weniger Interessenten überhaupt rF2 fahren, sondern dann auch noch welche ausgegrenzt werden, die es nicht kaufen möchten/können. Andererseits könnten sich natürlich Fahrer MIT diesem Content zu uns orientieren, aber ich glaube eher, dass diese, die in diesen Content investieren, eher nach Möglichkeiten Ausschau halten, diesen regelmäßig, sprich in Ligen, zu fahren.

Ich bin froh dass ich es nicht entscheiden muss, es gibt kein Falsch oder Richtig. Mit dem URD-Mod ist es allerdings schon mal gescheitert, und seien wir mal ehrlich, 397 gibt uns jetzt nichts revolutionäres. Corvette gibt es bereits, ebenso einen McLaren, Bentley ist gerade von APEX gebracht worden und den Radical, naja, ähnliches gibt es auch. Warum es bis heute das GT3-Urgestein nicht für rF2 offiziell gibt, gemeint ist natürlich der Audi R8, sowie dessen Verwandter von Lambo, warum man sich nicht der neuen aufstrebenden GT4-Klasse hingegeben hat, sind Fragen, die sich mir stellen?!
Andererseits braucht man für AC wohl auch den meisten kostenpflichtigen Zusatzcontent und es scheint zu funktionieren. Aber als "Breitensport"-Plattform wie den Rennsimulanten, die bislang fast ausnahmslos den offiziellen und kostenfreien Content für die Events genutzt hat, würde man nun einen anderen Weg beschreiten und die Diskussion startet bei jedem zukünftigen Pay-Content neu, nehmen oder nicht nehmen...
Grüße vom Dobbie

Alle Termine im
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

GT3 Pack 17 Okt 2017 23:43 #327045

  • Andregee
  • Andregees Avatar
  • OFFLINE
  • alter Hase
  • Beiträge: 935
Ich sage einfach mal kaufen. Wenn man eine weitergehende Entwicklung von rFactor2 wünscht, muss man sich auch darüber im klaren sein, das diese finanziert werden muss. Auch kann ich der These der schon vorhandenen Fahrzeuge nicht folgen, denn Mods ohne reale Parameter welche auf einer Plattform basieren und pro Fahrzeug ein wenig zurechtgetweakt werden, damit sich die Fahrzeuge auch etwas unterscheiden, überzeugen mich schon lang nicht mehr, da spielt dann die Außenhaut auch keine Rolle mehr, man fährt doch nur eine Suppe mit leicht verbogenen Settings pro Kochtopf. Ein Assetto ist doch auch deshalb so erfolgreich, weil man sehr guten Originalcontent erwerben kann und nicht auf zweifelhafte Frickelware zurückgreifen muss.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

GT3 Pack 18 Okt 2017 16:34 #327054

  • Dobbie
  • Dobbies Avatar
  • ONLINE
  • Profi Simulant
  • Herrenfahrer
  • Beiträge: 1520
Hi Andree,

ich gebe Dir insofern Recht, dass es tatsächlich fair ist, durch den Kauf das Geschäftsmodell zu unterstützen, wenn rFactor "sein" Simulator sein soll. Aus diesem Aspekt werde ich tatsächlich doch etwas kurzfristiger über den Kauf nachdenken!
Widersprechen möchte ich Dir insofern, dass es zum gewissen Teil aber doch auch vom Anstrich und nicht nur von der Substanz abhängt, wie erfolgreich etwas ist. Für viele User ist denke ich das Identifizieren mit Marken recht wichtig und wer realen Vorbildern nacheifern möchte, braucht daher auch Content, der dazu geeignet ist. Daher ist für mich das Urgestein des GT-Sports, der R8, absolut unverzichtbar im Grid einer GT-Simulation (zumal es ihn mehrfach in rF1 gibt, dort recht gut fahrbar ist und zumindest eine Konvertierung mal ein Schritt wäre). Autos wie der Radical, ein Palatov oder andere sicherlich witzige Autos sprechen eher User eine Liga höher an, die sich in der Breite des "Sports" mit anderen messen wollen. Im Idealfall bekommt man auch die Basis dahin, sich in späteren Rennen mit uns auch mit anderen Autos zu battlen, aber dafür müssen sie erstmal reinkommen und dafür muss das Schaufenster erstmal ansprechend sein. Ich denke schon, dass AC seine Anziehungskraft der Optik wegen hat, tolle und aktuelle Autos wie den neuen RSR, den M6, den GT-S usw. Sie fahren sich auch toll, aber wie nah an der Realität, dürfen nur reale Fahrer beantworten.
Vergleiche mit realen Sportwagen sind ohnehin immer gewagt für unsereins, das interessiert den Großteil der User wohl aber auch eher nicht. Nicht dass Du mich falsch verstehst, -natürlich tendiere auch ich zu technisch ausgereiften und hochwertigen Mods! Aber was nützt uns der perfekteste "No-name"-Wagen, wenn die meisten User sagen, "was ist das denn für ne Karre? Kenne ich nicht, reizt mich nicht, fahre ich nicht." Der Kampf um User ist eh schon schwierig genug für rFactor...
Grüße vom Dobbie

Alle Termine im
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

GT3 Pack 25 Okt 2017 12:24 #327239

Ich sehe das ähnlich wie Andregee, weshalb ich mir das GT3 Pack auch bereits holte, als nur der McLaren draussen war, eben aus dem Grund die Entwickler zu unterstützen, bzw. ihnen auch zu zeigen das eine Weiterentwicklung der Simulation honoriert wird.

Im Grunde genommen bin ich kein Fan von bezahlbaren DLC, sehe aber ein, dass es oft nicht anders geht um die Weiterentwicklung von älteren Programmen zu finanzieren. Das ist mir dann auch lieber als alle 2 Jahre ein neues Spiel zu kaufen, bei dem nur die Grafik etwas aufgehübscht wurde und am Spieltitel eine um 1 erweiterte Zahl angehängt wird... so wie es Electronic Arts allzu gern gemacht hat.
Dazu kommt noch, dass mich rFactor2 momentan einfach am meisten anspricht, von allen momentan erhältlichen Simulationen auf dem Markt. Assetto Corsa ist auch eine super Sim, allerdings sinds Kleinigkeiten die mich gegenüber rFactor2 stören. Viele sehen es wahrscheinlich genau umgedreht, allerdings denke ich auch, dass die meisten doch mehr die schicke Grafik in den Vordergrund stellen. Sicherlich auch die vielen Fahrzeuge, welche aber auch größtenteils dazugekauft werden müssen, und fahrtechnisch finde ich diese auch nicht immer alle 100%ig überzeugend.

Natürlich wäre mir ein Porsche, Ferrari, Lambo, Audi für ein GT3-Pack auch lieber gewesen, eben die üblichen Verdächtigen. Ich denke, dass Studio 397 dafür aber einfach nicht die die finanziellen Mittel hat um sich die jeweiligen Lizenzen leisten zu können. Im nachhinein wundert es mich fast, dass der Mercedes enthalten ist. Trotzdem gefällt mir die Auswahl der Fahrzeuge, weil sie sich auch alle so unterschiedlich fahren lassen. Der Wechsel vom leichten Radical zum schweren Bentley ist schon ein Unterschied wie Tag und Nacht, macht aber Spaß und überzeugt.
Klar gibt es inzwischen viele Mods die den GT-Bereich schon gut abdecken, bei den DLC-Fahrzeugen kann man aber davon ausgehen, dass diese die Physik von rFactor2 optimal nutzen und stetig angepasst werden (gestern kam bspw. bereits ein kleines Update für die Fahrzeuge).

15€ für fünf Fahrzeuge erscheinen erstmal viel, aber auch nur im direkten Vergleich zu Assetto Corsa-DLCs. Assetto Corsa hat allgemein viel höhere (Steam-)Verkaufszahlen, dadurch kann Kunos wahrscheinlich auch ganz andere Preise ansetzen.
Raceroom DLC ist etwa gleich, eventuell teurer. IRacing ist sowieso teurer, wenn auch nicht direkt vergleichbar... Ich weiß nicht mehr was damals bei Race07 Erweiterungen gekostet haben, als das Spiel noch aktuell war, schätze die Preise lagen auch so in etwa bei 15-20€.
- Man muss ja auch nicht gleich zuschlagen, kauft es sich eben erst in drei Monaten und legt jeden Monat mal eben 5€ beiseite, oder wartet auf nen Steam-Sale.

Darum auch meine Frage im ersten Post, ob bei den Rennsimulanten der DLC irgendwann fester Bestandteil sein wird. Man könnte ja anfangs nur einen einzelnen Server einrichten (eventuell im Online-Broswer dementsprechend deklarieren) und Events erstmal aussen vor lassen. Somit wäre niemand "gezwungen" den DLC zu kaufen, aber andere könnten ein paar Runden zusammen drehen. Eventuell zieht es auch neue Spieler an, die "WORLD’S FASTEST GAMER"-Competition von Studio 397 hatte ja auch überraschend viele Teilnehmer trotz Bezahl-Content.

Zudem, sämtliche Sims hier bei den Rennsimulanten bei denen es DLC gibt, also Race07, RaceRoom und Assetto Corsa benötigen die installierten Erweiterungen um auf jedem Server fahren zu können - wüsste nicht warum man rFactor2 so stiefkindlich behandelt sollte :D

PS: zu der Aussage, dass bei jedem zukünftigen Pay-Content die Diskussion neu hochkommt - das ist natürlich richtig, aber bisher waren die rFactor2 Entwickler nicht unbedingt dafür bekannt mit Updates nur so um sich zu schmeißen, kostenpflichtige Erweiterungen sowieso nicht. Und alle Jahr, wenn überhaupt, kann man doch mal drüber diskutieren. :)
Letzte Änderung: 25 Okt 2017 12:31 von Kasper 79.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.119 Sekunden
Zum Seitenanfang