Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Unmenschliche Rundenzeiten

Unmenschliche Rundenzeiten 03 Apr 2018 11:46 #330762

Moin,

in letzter Zeit fallen mir gehäuft Rundenzeiten auf, welche ich für schlicht und ergreifend nicht möglich halte. Ich habe mittlerweile online eine Menge guter Fahrer gesehen, aber manche Dinge können nicht mit rechten Dingen zugehen.

Auf den Simulantenservern nicht so stark wie auf anderen Servern, aber anbei mal ein Beispiel, kann auch ein Bug im Reporter sein, aber 4 Sekunden sind mehr als eine Welt...

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Unmenschliche Rundenzeiten 05 Apr 2018 14:25 #330780

  • madhead
  • madheads Avatar
  • OFFLINE
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 14
2:12 mit dem M3 in Spa ist sportlich :P
Ich finde das auch teilweise "seltsam". Ich fahre mit dem 458 eine 2:18-2:19 in Spa (wenn alles passt) das komische daran ist, dass wenn man hinter so einem Alien ein paar runden in einer Sitzung hinterher fährt, keiner davon mir 3-4 Sekunden abnimmt, geschweige denn 6-7 Sekunden. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Unmenschliche Rundenzeiten 26 Aug 2018 17:43 #332922

  • Powers
  • Powerss Avatar
  • OFFLINE
  • Jungspund
  • Beiträge: 32
Hallo Rennsimulanten!

Fahre nun seit einigen Tagen Assetto Corsa.
Hab auch schon viele Videos auf Youtube und z.B. von „Sebbl“angeschaut, bleib aber auf Spa z.B. bei ner 2.22-2,23 stehen.

Race auch schon über 20 Jahre, denke also hab einige Erfahrung.

Frage mich nun, ist es was grundlegendes, oder liegt`s am Setup, oder Equipment??

Fehlen ja ungefähr 6-7 sec.ist meiner Meinung nach schon ziemlich viel.

Über paar Tricks oder Tipps wäre ich dankbar,

cu on Track

Grüße

Butz
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Unmenschliche Rundenzeiten 26 Aug 2018 21:08 #332927

  • Sebbl
  • Sebbls Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 210
Ah, du bist mein Zuschauer. :lol:

Die Frage ist erstmal mit welchen Autos und unter welchen Randbedingungen? Der Streckengrip baut sich ja auf und bei 97% fährt man deutlich langsamer als bei 100%. Und die Reifen machen natürlich auch einen großen Unterschied.

Am besten vergleicht man in der gleichen Session und damit identischen Bedingungen und mit einem Auto, wo man nichts oder nicht viel am Setup machen kann. Dann weiß man am ehesten, wie viel man fahrerisch rausholen kann. Grundsätzlich kann man aber sagen, mit einem guten Setup findet man Zehntel, mit einer guten Linie bzw. einem Fahrstil, der das, was das Auto hergibt, gut ausnutzt, Sekunden.

Am Equipment liegt es mit Sicherheit nicht. Ich fahre "nur" mit einem G27, aber wenn mir mal eine Sekunde nach vorne fehlt, wäre das die letzte Ausrede, die ich rauskramen würde. ;) Früher gab es auch Leute, die komplett ohne FFB oder mit Pad gefahren sind und auch durchaus ganz vorne. Es mag sein, dass manch einer sich mit besserer Hardware leichter tut, aber es ist definitiv auch mit günstiger Hardware möglich, gute Zeiten zu fahren und konkurrenzfähig zu sein.

Edit: Ich nehme an, du hast mal bei mir im Stream reingeschaut. Ich skippe in der Regel zwischen den Sessions immer mal durch das gesamte Setup (um es zu checken). Streckenbedingungen (Grip/Temperatur) sieht man glaube ich auch - da könntest du z.B. die Randbedingungen und das Setup mal nachstellen. ;) Und die Linie / Lenkinputs / Pedalinputs sieht man ja auch alle, das soll kein Geheimnis sein. :) Also theoretisch alle Infos da, um es nachzufahren. Dass die Umsetzung vielleicht Übung braucht, ist ein anderes Thema. Es kommt auch drauf an, wie regelmäßig man fährt. Hat man eine längere Pause gemacht, muss man sich auch erst wieder etwas einschießen.

Gruß
Seb
Letzte Änderung: 26 Aug 2018 21:14 von Sebbl.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Unmenschliche Rundenzeiten 27 Aug 2018 10:25 #332928

Powers schrieb:
Hallo Rennsimulanten!

Fahre nun seit einigen Tagen Assetto Corsa.
Hab auch schon viele Videos auf Youtube und z.B. von „Sebbl“angeschaut, bleib aber auf Spa z.B. bei ner 2.22-2,23 stehen.

Race auch schon über 20 Jahre, denke also hab einige Erfahrung.

Frage mich nun, ist es was grundlegendes, oder liegt`s am Setup, oder Equipment??

Fehlen ja ungefähr 6-7 sec.ist meiner Meinung nach schon ziemlich viel.

Über paar Tricks oder Tipps wäre ich dankbar,

cu on Track

Grüße

Butz


Hi,
das Equipment ist was die Rundenzeiten angeht nicht unbedingt das entscheidente Kriterium.
Ich fahre zB. mit DD-Wheel und HE-Bremse um das Fahren möglichst realistisch zu erleben und muss
damit alles geben um an die frühren Zeiten mit dem G25 ohne FFB-Einstellung ( nur mit Zentrierfeder) ranzukommen. :)

Fahre zwar meist IR und nur gelengtlich AC aber entscheident für gute Zeiten ist Streckenkenntnis und Feeling fürs Fahrzeug.

Was beste Hardware bringt zeigt das Vid von Nicki recht gut.
Gleiche Strecke, gleiches Fahrzeug, Standartsetup, normal gegen Hightech Rig = ca. 1 Sek !




Bei Spa im M3 2:12 wurde wohl bischen in der Fahrzeug .ini. getunt ?!

Gruß
Susi
iRacing R3E PCC2 AC RBR DR GTR2 GTL P&G RF AMS WRX-STI Cupra 5F ST
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Unmenschliche Rundenzeiten 27 Aug 2018 15:54 #332931

  • Powers
  • Powerss Avatar
  • OFFLINE
  • Jungspund
  • Beiträge: 32
Hallo Simulanten,

hallo sebbl,susi!

Vielen Dank erst mal für`s feedback.

Jo Sebbl, ich bin der eine....lol.
Streckenkenntnis und Sachverstand dürften kein Prob sein (komm aus der Branche).
Wundere mich halt nur, dass die Abstände so extrem sind.

Bin nicht der schnellste, aber gutes Mittelfeld müsste drinn sein.
Der ein oder andere kennt mich vielleicht noch von GTR2 .

Hier z.B.

Da gehste direkt an die Bremspunkte und die Linie mit selbem Set (anderes Wheel),
am Ende biste 6 sec. Langsamer!

Btw.: vielleicht liegt`s am fortgeschrittenen Alter (kein Hohn bitte) lol.
Oder am Set oder oder..........

Wahrscheins an der fehlenden Praxis am Game.

Vielen Dank nochmal und..

cu on Track (wenn ich mal nen Sensor fürs Wheel find).
Des olle g25 aussem Keller steht auch schon schief

Haut rein Jungs!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Unmenschliche Rundenzeiten 27 Aug 2018 16:25 #332933

  • T1sch
  • T1schs Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • rF2 - Admin
  • Beiträge: 446
Susi Stoddart schrieb:
Bei Spa im M3 2:12 wurde wohl bischen in der Fahrzeug .ini. getunt ?!

Da gibt es einen Trick/Bug auf Spa, durch den man diese Zeit (ohne Änderungen am Game, also "tunen/cheaten") fahren kann. Aber um zu vermeiden, dass dieser ausgenutzt wird und der ein oder andere unsere Zeitenliste bewusst auf den Kopf stellt, werde ich den hier nicht verraten :P

Grüße T1sch
Letzte Änderung: 27 Aug 2018 18:07 von T1sch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Unmenschliche Rundenzeiten 27 Aug 2018 16:41 #332935

  • Powers
  • Powerss Avatar
  • OFFLINE
  • Jungspund
  • Beiträge: 32
………..Da gibt es einen Trick/Bug auf Spa, durch den man diese Zeit (ohne Änderungen am Game, also "tunen/cheaten") fahren kann.


Der beste Witz ist der...…….wenn man sich selber verar………. :P
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Unmenschliche Rundenzeiten 27 Aug 2018 23:30 #332945

Also vielleicht meint Tisch den Trick der nur in der ersten Runde vom Qualifying möglich ist...
Pauschal kann man glaube ich sagen, dass selbst mit perfekten Streckenbedingungen mit dem M3 auf Spa vielleicht maximal eine sehr hohe 2.14er drin ist. Die "theoretical best lap" bei rsr (www.radiators-champ.com/RSRLiveTiming/in...nity=all&friends=all) ist sogar nur eine 2.15er und da sind alte Assetto Corsa Versionen drin, die schneller waren.

Bezüglich wie werde ich schnell: Das Video von thekey ist meiner Meinung nach schon ein sehr gutes Tutorial. Am Ende ersetzt aber nichts, einfach mit Sinn und Verstand viele viele Runden zu fahren. Irgendwann macht es dann in jeder Kurve "klick" und man spürt auf einmal, wie man sie fahren muss.
Das Setup macht zwar definitiv einen Unterschied, aber nicht so viel wie man befürchten könnte. Beim M3 sind die wichtigsten Änderungen z.B. das Getriebe passend einzustellen, den Flügel etwas rauszunehmen und natürlich weiche Reifen mit ca. 18-19er Luftdruck.
Beim Ferrari reicht es sogar tatsächlich nur Reifen und Getriebe etwas einzustellen. Den Bmw übrigens ruhig ausdrehen und den Ferrari früh schalten:)
Achja, fahre übrigens (noch) ein Driving Force GT für 30€ von Ebay Kleinanzeigen - schnell geht's also auch mit schlechtem Equipment. Ich glaube gutes Equipment hilft vor allem beim Gespür für die Strecke entwickeln und bei der Konstanz - werde ich dann sehen;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.127 Sekunden
Zum Seitenanfang