Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Event

THEMA: Radical @ Snetterton 06.10

Radical @ Snetterton 06.10 04 Okt 2017 23:49 #326775

1142

Rennen 1:

bt rf2 s6
  Jeal  
Rocket Fuel 1  Der Bengel
2 3
     

 

Mehr lesen...
Server 6 steht zum Training bereit!
Greetz
Der Bengel
Letzte Änderung: 04 Okt 2017 23:53 von Der Bengel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Radical @ Snetterton 06.10 07 Okt 2017 14:15 #326845

  • Jeal
  • Jeals Avatar
  • OFFLINE
  • alter Hase
  • Beiträge: 926
Unerwartet ein spannendes Rennen.

Nachdem meine Pace im Training trotz diverser Einstellungsänderungen nicht so pralle war, rechnete ich mir für das Rennen kein dolles Ergebnis aus. Im Qualifying lief es dann mit P3 schon besser, wobei der Abstand nach vorne doch recht deutlich war. Im Renntrim fiel ich am Start erst auf P5 zurück und konnte nur mit viel Mühe die Pace der beiden vor mir fahrenden (Isbjorn und Bengel) halbwegs und mit einigem Abstand mitgehen. Rocket und Blade fuhren vorne davon. Da ich nach hinten einigen Abstand hatte, stellte ich mich auf ein einsames und langweiliges Rennen ein. Aber so sollte es nicht werden.

Da sich Isbjorn und Bengel intensiv miteinander beschäftigten, konnte ich nach einiger Zeit näher kommen und in dem Duell mitmischen. Durch ein paar Fehler bei allen von uns dreien war Isbjorn zur Rennhälfte einige Sekunden vor mir und Bengel knapp hinter mir. Allerdings habe ich den Wagen am Start voll aufgefüllt, die anderen offenbar nicht, denn die gesamte Spitze ging ungefähr zur Rennhälfte an die Box.
Im Warmup hatte ich festgestellt, dass das Nachtanken viel Zeit in Anspruch nimmt und deswegen vor dem Start vollgetankt. Auch konnte man in Training und Qualifying sehen, dass der Wagen ein hohes Gewicht mit deutlich höheren Zeiten erwiedert. So konnte ich mit einem relativ leeren Auto ungefähr die Zeiten halten, die die Blade und Rocket nach ihrem Stopp fuhren. So hielt ich mich bis zu meinem Stopp an der Spitze und kam nach dem Stopp vor Rocket und hinter Blade auf P2 heraus. Da die Reifen noch knapp unter 50% hatten, ließ ich die drauf.
Während Blade einen Vorsprung von ca. 25 sek hatte, schmolz der Abstand zu Rocket von ca. 12 sek nur sehr langsam. Wenige Runden vor Schluss fuhr BladeRunner nochmal an die Box und gab dann (warum auch immer) das Rennen auf. Zwar konnte Rocket den Abstand zu mir noch auf ca. 6 sek verkürzen, weil ich eine lästige Überrundung vor mir hatte, die mir einiges an Zeit kostete, aber ich überquerte die Ziellinie als erster.

Ein sehr spannendes Rennen mit überraschendem Ausgang.

VG

Jeal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Radical @ Snetterton 06.10 07 Okt 2017 16:00 #326850

  • Isbjorn
  • Isbjorns Avatar
  • OFFLINE
  • Grünschnabel
  • Eisbär
  • Beiträge: 16
Jeal schrieb:
(...) Allerdings habe ich den Wagen am Start voll aufgefüllt, die anderen offenbar nicht, denn die gesamte Spitze ging ungefähr zur Rennhälfte an die Box. (...)

Doch, auch ich hatte am Ende der Quali das extrem langsame Nachtanken bemerkt und war ebenfalls mit vollem Tank gestartet. Ich hatte aber den Eindruck, dass ein Reifenwechsel (zumindest der Vorderreifen) Sinn machen würde. Die Rennmitte schien mir dafür ein guter Zeitpunkt zu sein, also stoppte ich da schon. Dass das aus den von dir genannten Gründen wohl nicht die schlaueste Strategie war, bemerkte ich dann erst im Nachhinein… Sowohl du, Jeal, als auch der Bengel kamt nach euren Stops vor mir wieder raus.

Der Bengel hatte aber, glaube ich, zusätzlich eine Durchfahrtsstrafe bekommen, durch die ich zunächst wieder an ihm vorbeikam. Gegen Rennende war er aber deutlich schneller und kam in großen Schritten näher. Das zu erwartende Duell blieb leider aus, weil sich mein Internet kurz vor Schluss verabschiedete.

Trotzdem ein schönes Rennen mit Autos, die Spaß machen. Grats all! :)

Gruß, Lars
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Radical @ Snetterton 06.10 08 Okt 2017 01:50 #326876

Moin!

Ja.... Was soll man da sagen?
Die Durchfahrtsstrafe hat das Rennen verhagelt.
Hatte extra lange gewartet und den Knopf gedrückt. War wohl immer noch zu früh.
Aber ich glaube die Kombination der Autos und Strecke passte.
Hatte wohl wenigstens da ein glückliches Händchen.
Hat Spass gemacht.
Etwas unverdient auf dem Podium gelandet. Obwohl ich glaube ich im letzten Drittel die beste Pace hatte.
Hat etwas gedauert bis ich so richtig mit dem Auto klar kam.
Bin die diesmal glaube ich zum ersten Mal richtig gefahren.
Schade das dein Internet aufgegeben hat Lars.
War echt ein feiner Kampf. Gerade im ersten Drittel.
Für das nächste Mal würde ich aber lieber uneinholbar vorne liegen.
Vor allem wenn sich wieder so viele Fehler einschleichen.
Greetz
Der Bengel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.136 Sekunden
Zum Seitenanfang