Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Event

THEMA: 10.11.2017 20:00 IndyCar @ The Glen

10.11.2017 20:00 IndyCar @ The Glen 10 Nov 2017 13:21 #327559

1152

Pablo

Rennen 1:

bt rf2 s2
  Jeal  
Dirkomat 1  Niko
2 3
     

 

Mehr lesen...
Greetz
Der Bengel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

10.11.2017 20:00 IndyCar @ The Glen 10 Nov 2017 23:55 #327589

Moin!

Das hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt...
War mein erstes Rennen in VR.
Zu der komplett ungewohnten Optik kamen dann Fahrzeuge die mir nicht so recht liegen.
Ab der zweiten Runde hatte ich dann jede Runde mindestens ein mal 3-4 Sekunden grauen Bildschirm.
Ist bei den Tests in den letzten Wochen nicht aufgetreten.
Vielleicht hatte ich etwas falsch eingestellt...
Dann hat Falcon mich nach ein paar wenigen Runden ( hoffentlich nur versehentlich :P ) von der Strecke geschickt.
Der darauf folgende Einschlag bescherte mir ein etwas krummes Auto.
Bin dann irgendwann in die Box gefahren um mal kurz durchzuschnaufen und das Auto reparieren zu lassen.
Die Bildaussetzer häuften sich, und ich entschied das Rennen zu beenden, bevor ich jemanden im Blindflug abräume.
Leider ist die Ankommensquote nicht so berauschend, aber die Anzahl der Teilnehmer war ja ursprünglich recht gut, obwohl einige unserer Stammfahrer fehlten.
Vielleicht ein Zeichen, das rFactor 2 in die richtige Richtung geht.
Greetz
Der Bengel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

10.11.2017 20:00 IndyCar @ The Glen 11 Nov 2017 14:15 #327595

  • Jeal
  • Jeals Avatar
  • OFFLINE
  • alter Hase
  • Beiträge: 940
...was ein kurioses Rennen.

Irgendwie bekam ich den Speed von Rocket und Marc Milian nicht hin und landete im Qualifying auf P3.
Beim Start nahm Falcon die Brechstange und schob sich auf P2, wobei es so aussah, als hätte er Rocket dabei ins Aus befördert. Es dauerte einige Runden, bis Falcon sich dann selbst auf den Rasen schmiss. Marc war dann schon ca. 20 Sekunden weg und fuhr auch schneller Zeiten als ich. In Runde 8 zuckte mir dann in der vorletzten Kurve das Heck weg und ich schlug ein. Nach dem Stopp mit Reparatur pushte ich hart und konnte mich wieder vorarbeiten, was zahlreiche Ausfälle unterstützen. Die Spitze war unerreichbar weit weg, aber P3 war drin, zumal ich schnell auf Niko aufholte. Der hatte dann in der letzten Kurve einen Abflug und fuhr relativ achtlos wieder auf die Strecke zurück. Klatsch, Flügel weg und nochmal in die Box zur Reparatur - und das Ganze nochmal von vorn.
Marc Milian wurde zwischenzeitlich wohl zum Essen gerufen :blink: und war weg. Dago war nach seinem Stopp ca. 30 Sekunden vor mir. Da mein Sprit nicht reichte, musste ich 6 Runden vor Schluss nochmal rein. P2 würde ich aber behalten. Dann sah ich ein Fahrzeug mit dem Unterboden auf dem Curb hängen - Dago :ohmy: . Und so erbte ich unverdient P1. Mit frischen Reifen und wenig Sprit holte ich mir noch die schnellste Rennrunde :P und fuhr das komische Rennen zuende.

Die Autos machen schon Spaß, wie die GT3s letzte Woche auch. Gerne mehr von sowas. Ich habe auch vor ewigen Zeiten mal ne Serie mit den Renault 3.5L eingetragen - nur mal so als Hinweis ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

10.11.2017 20:00 IndyCar @ The Glen 11 Nov 2017 21:03 #327603

  • [UDP]Dago
  • [UDP]Dagos Avatar
  • OFFLINE
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 17
das untersteiche ich vollkommen Jeal: ein kurioses Rennen! ;)

aber von Anfang an:
ich kam ca 7 min vor Ende des Trainings rein, fuhr ei paar Runden... und dachte mir dann "Oha... könnte haarig werden."
In der Qually dann versucht das Setup noch etwas anzupassen und den Verbrauch herauszufinden.
soweit so gut...
Start lief für mich ok konnte ein paar Plätze gewinnen, die ich dank meiner "inteligenten Linienwahl" noch in der ersten Runde wieder hergeben musste :silly:
Habe mich dann darauf konzentriert den Hobel nicht von der Strecke zu befördern, was bei diesen gutmütigen Fahrzeugen ziemlich einfach ist .... #Ironiemodus

nach ein paar runden fand ich auch einen guten Rythmus und stellte dann überraschend fest, dass ich bereits auf auf P4 gelandet war und somit natürlich auch von diversen Ausfällen profitiert habe. bin dann einige Runden hinter Jeal hergefahren, wobei er pro Runde ca. 1 sek schneller war. bis er überraschend die Boxengasse ansteuerte. (Hatte deinen Einschlag nicht mitbekommen, Jeal) Nachdem Marc dann zum Dinner abkommandiert wurde, fand ich mich dann auf dem ersten Platz wieder ... :blink: .... :woohoo: Bin also weiter mein Rennen gefahren und hatte bis auf kleinere Verbremser oder Querstehern keine grösseren Probleme.
Nach dem Boxenstop lag ich dann immernoch ca. 25 sek. vor Jeal und konnte im 2. Stint auch meinen Speed nochmal deutlich steigern ohne die Fehlerquote hochzutreiben. alles lief super bis zur Runde 39:
Mein erster gröberer Schnitzer: Dreher aber keine Wandberührung und dann stellt sich der Hobel doch tatsächlich rückwärts auf diesen Curb und kein Weiterkommen mehr.... :angry:
ärgerlich aber soll wohl mal vorkommen.... was solls... Spaß hats gemacht.
Und Jeal: Am Ende steht immer der ganz oben, der es verdient hat... bei solchen Combo´s ist Ankommen ein Sieg! ;)

Gruß Dago
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.107 Sekunden
Zum Seitenanfang