NewJersey Der New Jersey Motorsports Park wurde 2008 auf einem ehemaligen Stützpunkt der US Air Force in Millville, New Jersey   eröffnet. Die bekanntesten Events auf dieser Strecke sind sind die American Superbike und ARCA Racing Series.
Modder LilSki hat die  Strecke für Assetto Corsa zum Leben erweckt.

Länge: 3060
Kurvenanzahl: 7
Richtung: Uhrzeigersinn
Boxenanzahl:  24
AI: Inklusive

Ab sofort bei uns im Download und natürlich auch im SimSyncPro.

SimSyncProAC Aus Gründen der Performance und Bedienbarkeit haben wir uns entschieden, uns vom bisherigen Assetto Corsa Autosync zu verabschieden. Der Modcontent für Assetto Corsa wird ab sofort über SimSyncPro verteilt.
Bitte lest die Installationshinweise im Downloadbereich aufmerksam durch.

Viel Spass beim Rennen.

 

Ab sofort bei uns im Download.

KissMyRank - Was ist das?  

Eine Automatische Rennkontrolle, welche das schöne Rennenfahren fördern soll.
Schaden und Strafen werden Automatisiert vergeben.
Saubere Runden und Rennergebnisse werden belohnt.

Das ganze basiert auf einem Geld-System mit Rennsimulanten-Credits.
Jeder neue Fahrer bekommt 20.000 RS-Credits.

Wie verliere ich RS-Credits?
Du fährst über die Weiße Linie bei der Boxenausfahrt, du fährst ....

 
 

KissMyRank - What is this?

An automatic race control, which should promote fair driveing.
Damage and penalties are automatically assigned.
Clean laps and race results are rewarded.

The whole thing is based on a money system with RS-Credits.
Each new driver receives 20,000 RS credits.

How do I lose RS credits?
You drive across the white line at pit exit, you drive...

 

Was brauche ich um mitzuspielen?

1. einen PC 
2. Assetto Corsa 
3. Beachte die Regel auf den Rennsimulanten-Servern:
Fährst du dem Vordermann auf, warte und lass ihn wieder vorbei!

Alle weiteren Regeln findest du unter Regeln

4. Um alle Rennsimulanten-Server nutzen zu können sind die Zusatzinhalte von Kunos als DLC vollständig notwendig:

Dreampack 1
Dreampack 2
Dreampack 3
Japanese Pack
RedPack
Triple3 Pack
Porsche Pack Season Pass
Ready To Race Pack
-
Ferrari 70th Anniversary Pack

 

Riverside NASCAR Der Riverside International Raceway in Kalifornien war zwischen 1957 und 1988 Heimat vieler grosser Rennserien wie zum Beispiel die CAN-AM, IMSA, NASCAR, SCCA, IndyCar, und sogar die Formel 1. Das Formel 1 Rennen 1960 gewann Stirling Moss.
Modder LilSki hat die  Strecke von Grund auf neu gebaut mittels topologischer Karten, Luftaufnahmen und Stunden an Videoanalyse.
Die Strecke ist auch bekannt als RIR. Der Riverside International Raceway war ein beliebter Drehort für Filmaufnahmen. So wurden Teile der Fernsehserie Knight Rider in Riverside gedreht.

Länge: 5300
Kurvenanzahl: 15
Richtung: Uhrzeigersinn
Boxenanzahl:  24
AI: Inklusive

Ab sofort bei uns im Download und natürlich auch im Rennsimulanten-Updater.

WatkinsGlenBootClassic„The Glen“, wie die Rennstrecke nahe der Ortschaft Watkins Glen im Bundesstaat New York von ihren Fans genannt wird besteht in ihrer heutige Streckenform und -länge seit den letzten Umbaumaßnahmen im Jahr 1992.
Der Modder LilSki hat diese Strecke von Grund auf neu gebaut und bietet uns un seiner Beta Version 0.7 mehrere Layouts an.
Die Strecke wurde mittels LIDAR-Datenerfassung erstellt und kann in 4 Varianten befahren werden.

Länge: 5300m / 5300 m
Kurvenanzahl: 12 / 11
Richtung: Uhrzeigersinn
Boxenanzahl:  43
AI: Inklusive

Ab sofort bei uns im Download und natürlich auch im Rennsimulanten-Updater.

SeatLeonECDer Leon Eurocup existiert seit 2008 als Einsteiger-Serie im Rahmen der WTCC.
Aus dem seit 2003 gefahrenen Leon Supercopa ist dieses Fahrzeug hervorgegangen und war zu haben für etwa 70000 Euro bei Seat Sport.
Der Modder Shaun Clarke hat das bereits existierende Modell von tommy78 weiterentwickelt,  vervollständigt und zur Version 3.2 gebracht.

Motor: 2.0L Turbo Vierzylinder
Getriebe: 6-Gang Doppelkupplungsgetriebe (DSG)
Power: 243kw (330PS) @ 6200 U/min
Drehmoment: 420 Nm @ 2000 U/min
0-100 kmh: -
Höchstgeschwindigkeit: -

Ab sofort bei uns im Download und natürlich auch im Rennsimulanten-Updater.

MasDuClosDer Circuit Mas du Clos ist eine private Rennstrecke des Textilfabrikanten Pierre Bardinon. Damit seine Sammlung klassischer Rennfahrzeuge nicht nur herumsteht sondern angemessen bewegt wird beschloss er Anfang der 1960er Jahre auf seinem privaten Grundstück eine Rennstrecke zu bauen.
In den Jahren 1963 bis 1967 entstand der heutige Streckenverlauf. Die Strecke wurde bis 2009 für Trackdays und Testfahrten genutzt, offizielle Rennserien gab es nie.
Mas du Clos besticht durch sein kurvenreiches, hügeliges Layout und ist technisch sehr anspruchsvoll. Neben der Hauptstrecke mit 3072m gibt es eine Kurzanbindung mit 1540m Länge.

Länge: 3072m / 1540m
Kurvenanzahl: 12 / 5
Richtung: Uhrzeigersinn
Boxenanzahl:  28
AI: Inklusive

Ab sofort bei uns im Download und natürlich auch im Rennsimulanten-Updater.

RoadAtlanta2017Road Atlanta wurde nach einer Bauzeit von nur 6 Monaten 1970 eröffnet und war Austragungsort zahlreicher Can-Am, IMSA, Formula 5000 und SCCA Veranstaltungen.
Im November 1996 kaufte Don Panoz die Strecke und machte sie zur Basis für seine Aktivitäten im Motorsport. Er veranlasste einige bauliche Veränderungen, welche die Strecke auf FIA Standard brachten und internationale Rennen ermöglichten. Seit 1998 findet jährlich das Petit Le Mans Endurance Rennen statt, ein wichtiges Element der ALMS Serie.

Länge: 4088m
Kurvenanzahl: 12
Richtung: Uhrzeigersinn
Boxenanzahl:  50
AI: Inklusive

Ab sofort bei uns im Download und natürlich auch im Rennsimulanten-Updater.

Zum Seitenanfang