Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Richtiger Reifendruck

Richtiger Reifendruck 19 Jan 2021 00:04 #343046

  • Benno
  • Bennos Avatar
  • OFFLINE
  • Jungspund
  • Beiträge: 36
Hallo,
kann mir bitte jemand Infos zu Beiträgen über "Richtigen Reifendruck ermitteln" (bei R3E) zukommen lassen?
Danke vorab
Eigentlich bin ich ganz nett, wenn ich Freunde hätte könnten diese das bestätigen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 19 Jan 2021 07:44 #343047

  • keanos
  • keanoss Avatar
  • ONLINE
  • Administrator
  • R3E
  • Beiträge: 2483
Es gibt keinen "richtigen" Reifendruck.

Dein persönlicher "richtiger" Reifendruck hängt von deinem Fahrstil, den daraus resultierenden Temperaturen und dem Reifenverbrauch ab.

Generell gilt im Optimalfall (den es aber nicht gibt) folgende Temperaturformel:

(Temp. Innen-Temp. Außen)/2+Temp. Innen = Temp. Mitte
"Das sind die Reifen, Baby! Fahr mal drei Runden, dann sind die ferddich!" - RS Hartl, 09.03.2020, 20:51 Uhr

Du möchtest gerne Rennwiederholungen der Raceroom Events hier anschauen?
Dann schau doch mal hier (www.youtube.com/playlist?list=PLZy8lIlBw...dAfez3ZLO2ORMJmJ3MKI)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 19 Jan 2021 08:56 #343048

  • amrod
  • amrods Avatar
  • OFFLINE
  • Jungspund
  • Beiträge: 38
Habe selbst schon nach einer guten Beschreibung gesucht, aber nichts passendes finden können. Ich nutze die "Leaderboard Challenge", da mit dieser der scheinbar optimale Druck eingestellt wird, den versuche ich dann mit dem setup zu erreichen, wobei man mit einem Rechtsklick unterschiedliche Drücke/Einstellungen für rechts und links festlegen kann.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 19 Jan 2021 10:40 #343050

  • ThomSch87
  • ThomSch87s Avatar
  • OFFLINE
  • Grünschnabel
  • Beiträge: 26
Die Reifen liefern zwischen 80 und 90°C guten Grip.
Das Delta zwischen Reifeninnenseite und Außen sollte im idealfall 10K nicht überschreiten.
Also 80|85|90 (außen|mitte|innen) solltest du anpeilen.
Für alle 4 Reifen wirst du das aber nie hinbekommen, hier heißt es wieder einmal, einen guten Kompromiss zu finden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 19 Jan 2021 11:04 #343051

  • Benno
  • Bennos Avatar
  • OFFLINE
  • Jungspund
  • Beiträge: 36
Hallo @keanos, danke für deine Antwort.
OK - die Formulierung "RICHTIGER Reifendruck" ist sicherlich nicht gut gewählt gewesen. Deine Antwort / Faustformel um den besseren Reifendruck zu finden als den mit dem man im Mom. sehr unzufrieden unterwegs ist, gibt doch aber schon mal eine Richtung vor in die man Veränderungen tendieren kann. Genau dies habe ich auch schon mal in einem YouTube-Video gehört, habe aber die Erklärung dazu nie so richtig nachvollziehen können, mit deiner niedergeschriebenen Aussage / Formel ist mir diese Herangehensweise jetzt aber sehr klar u. versändlich geworden.
Erlaube mir aber bitte noch eine Nachfrage: In besagtem Video wurde auch von einer sehr ähnlich zu handhabenden Veränderung des Radsturzes gesprochen die man nach ca. 3 - 5 Proberunden in Abhängigkeit von den nach den Proberunden vorhandenen äußeren und inneren Reifentemperaturen vornehmen bzw. kontrollieren können sollte. (Diesen Teil des Videos hatte ich etwas besser verstanden: Es wurde behauptet (auch hier nur als FAUSTFORMEL): Temp. INNEN - Temp. AUßEN = + 10 ! Wenn das Ergebnis der Subtraktion aber jetzt z..B. = +6 wäre, sollte man den Radsturz von z..B. - 2,4 um (10-6) x -0,1 = - 0,4 auf - 2,8 erhöhen !!! Ist diese Vorgehensweise auch als Faustregel für dich nachvollziehbar / sinnvoll ?
Ich bin auf deine Antwort gespannt, hätte ich doch dann endlich mal eine Vorgehensweise mit der ich mich einem evtl. besseren Reifendruck u. Radsturz in sinnvollen Schritten anzunähern statt (wirklich als Laie in dieser Hinsicht) einfach nur gefühlsmäßig rumzuprobieren.
DANKE !!!
Gruß - Benno
Eigentlich bin ich ganz nett, wenn ich Freunde hätte könnten diese das bestätigen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 19 Jan 2021 11:31 #343052

  • Benno
  • Bennos Avatar
  • OFFLINE
  • Jungspund
  • Beiträge: 36
Danke auch @amrod und @ThomSch87 für eure Antworten.

@ThomSch87 deine Aussage hängt dann vieleicht auch mit dem "richtigen" / angepassten Radsturz zusammen, die 10° Differenz eben die meiner gerade geäußerten 2. Frage an @keanos zufolge KEINER Veränderung des Radsturzes bedürfen !?!?!

@amrod deine Aussage: "Ich nutze die "Leaderboard Challenge", da mit dieser der scheinbar optimale Druck eingestellt wird, ...." verstehe ich nicht. Ich bitte, mein hohes Alter zu bedenken wenn du solche Aussagen machst ;) !! Spass beseite, ich bin wirklich noch nicht sehr lange etwas intensiver in R3E und auch in dieser Community unterwegs um mit deinber Aussage wirklich was anfangen zu können. Für eine etwas genauere / konkretere Erlärung wäre ich dir dankbar.
Eigentlich bin ich ganz nett, wenn ich Freunde hätte könnten diese das bestätigen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 19 Jan 2021 21:56 #343063

Benno schrieb:
Hallo,
kann mir bitte jemand Infos zu Beiträgen über "Richtigen Reifendruck ermitteln" (bei R3E) zukommen lassen?
Danke vorab

Bittesehr :)





VG
Susi
iRacing R3E PCC2 AC RBR DR GTR2 GTL P&G RF AMS WRC8 / WRX-STI Cupra 5F ST
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 20 Jan 2021 11:03 #343071

  • sps
  • spss Avatar
  • OFFLINE
  • alter Hase
  • Sascha Sullivan
  • Beiträge: 895
Entschuldige, aber hast Du dir das Video selbst angesehen?

Außerdem : In Deutschland ist Grad Celsius (Einheitenzeichen: °C) gesetzliche Einheit für die Angabe von Celsius-Temperaturen und deren Differenzen, wobei der numerische Wert natürlich der gleiche ist.
Letzte Änderung: 20 Jan 2021 11:24 von sps.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 20 Jan 2021 12:22 #343074

  • amrod
  • amrods Avatar
  • OFFLINE
  • Jungspund
  • Beiträge: 38
Benno schrieb:
@amrod deine Aussage: "Ich nutze die "Leaderboard Challenge", da mit dieser der scheinbar optimale Druck eingestellt wird, ...." verstehe ich nicht. Ich bitte, mein hohes Alter zu bedenken wenn du solche Aussagen machst ;) !! Spass beseite, ich bin wirklich noch nicht sehr lange etwas intensiver in R3E und auch in dieser Community unterwegs um mit deinber Aussage wirklich was anfangen zu können. Für eine etwas genauere / konkretere Erlärung wäre ich dir dankbar.

Es gibt unter dem Punkt "Single Player" die sogenannte "Leaderboard Challenge" mit der kannst Du für die jeweilige Strecken-Fahrzeugkombination eine Bestzeit fahren und in die Besteliste eintragen. Das kann zum einen zur Orientierung in Sachen "Pace" gut sein, zum anderen wird für diesen Modus die optimale Temperaturverteilung und der, so glaube ich, optimale Druck voreingestellt. Den schau ich mir an und versuche den dann über Druck- und Sturzeinstellung im setup zu erreichen. (immer nach ein paar Runden zu beurteilen)

*ich bin da aber ausgesprochener Laie und empfehle auf die bereits getätigten Aussagen zurückzugreifen.
Letzte Änderung: 20 Jan 2021 12:23 von amrod. Begründung: Schreibfehler
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 20 Jan 2021 18:11 #343075

  • keanos
  • keanoss Avatar
  • ONLINE
  • Administrator
  • R3E
  • Beiträge: 2483
Nicht ganz, das einzige was man in der LEraderboardchallenge hat ist, dass die Reifen im optimalen Temperaturfenstewr und auch bleiben.

Das Setup ist entweder das jeweilige Standardsetup des Autos oder eigene Setup, sofern bei der LEaderboardchallenge kein Fixed Setup vorgegeben wird.
"Das sind die Reifen, Baby! Fahr mal drei Runden, dann sind die ferddich!" - RS Hartl, 09.03.2020, 20:51 Uhr

Du möchtest gerne Rennwiederholungen der Raceroom Events hier anschauen?
Dann schau doch mal hier (www.youtube.com/playlist?list=PLZy8lIlBw...dAfez3ZLO2ORMJmJ3MKI)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 20 Jan 2021 20:37 #343076

  • Benno
  • Bennos Avatar
  • OFFLINE
  • Jungspund
  • Beiträge: 36
Danke an alle für eure Hinweise auf YouTube-Videos (@Susi Stoddart), eure Kommentare (@sps), eure ergänzenden Erläuterungen (@amrod) und erweiternde/korrigierende Erläuterungen (@keanos).
Gerne hätte ich aber auch eine Bemerkung zu meiner Nachfrage an @keanos (Nachricht #343051):
Ich schrieb:
Erlaube mir aber bitte noch eine Nachfrage: In besagtem Video wurde auch von einer sehr ähnlich zu handhabenden Veränderung des Radsturzes gesprochen die man nach ca. 3 - 5 Proberunden in Abhängigkeit von den nach den Proberunden vorhandenen äußeren und inneren Reifentemperaturen vornehmen bzw. kontrollieren können sollte. (Diesen Teil des Videos hatte ich etwas besser verstanden: Es wurde behauptet (auch hier nur als FAUSTFORMEL): Temp. INNEN - Temp. AUßEN = + 10 ! Wenn das Ergebnis der Subtraktion aber jetzt z..B. = +6 wäre, sollte man den Radsturz von z..B. - 2,4 um (10-6) x -0,1 = - 0,4 auf - 2,8 erhöhen !!! Ist diese Vorgehensweise auch als Faustregel für dich nachvollziehbar / sinnvoll ?
Ich bin auf deine Antwort gespannt, hätte ich doch dann endlich mal eine Vorgehensweise mit der ich mich einem evtl. besseren Reifendruck u. Radsturz in sinnvollen Schritten anzunähern statt (wirklich als Laie in dieser Hinsicht) einfach nur gefühlsmäßig rumzuprobieren.
DANKE !!!
Gruß - Benno
(Im von mir genannten "Video" handelt es sich tatsächlich um das erste der beiden Videos auf die @Susi Stoddart hingewiesen hat - Ich behaupte allerdings nach wie vor das die dort erläuterte Faustformel für die Ermittlung der Reifentemperatur mir erst nach der zusätlichen, schriflichen Formulierung von @keanos klar geworden ist. In der anderen Video-Ertläuterung geht es ja um den Zusammenhang zwische innerer u. äußerer Reifentemp. (in °C !!!) und dem zugeh. Radsturz)

Mit euren fachmännischen Anmerkungen zu diesem Zusammenhang zwischen Reifentemp. u. Radsturz (wenn möglich auch "Formelmäßig" erläutert) möchte ich das Thema meinerseits beenden und mich bei allen Diskusionsteilnehmern bedanken.
Eigentlich bin ich ganz nett, wenn ich Freunde hätte könnten diese das bestätigen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 20 Jan 2021 23:08 #343078

  • keanos
  • keanoss Avatar
  • ONLINE
  • Administrator
  • R3E
  • Beiträge: 2483
Ja nachvollziehbar schon, aber wie gesagt das sind theoretische werte, die wird man in der Praxis jkaum oder zumindenst nur sehr selten und vor allem nicht bei jedem Auto erreichen.

Man muss auch zwischen Frontantrieb und Heckantrieb unterscheiden, wenn ich radsturz hinten erhöhe, dann erhöht sich normalerweise auch der Grip, das will man ja aber z.B. beim Fronatrieb gar nicht, ich will da ja ein Heck was mit in die Kurve einlenkt und kein Heck was auf dewr Strecke klebt.

Dazu kommt, dass je mehr Sturz man fährt , sich ja auch der Reifenverschleiss erhöht, also unbedingt diese 10 Grad Temperatur unterschied erzwingen zu wollen kann halt auch nach hinten los gehen.

Nochmal was anderes sind Formel Autos.

Deswegen habe ich ja geschrieben, es gibt nicht den einen richtigen Reifendruck, das ist von zuvielen Faktoren, wie Strecke, FAhrstil, Auto bzw Antriebsart usw abhängig.
"Das sind die Reifen, Baby! Fahr mal drei Runden, dann sind die ferddich!" - RS Hartl, 09.03.2020, 20:51 Uhr

Du möchtest gerne Rennwiederholungen der Raceroom Events hier anschauen?
Dann schau doch mal hier (www.youtube.com/playlist?list=PLZy8lIlBw...dAfez3ZLO2ORMJmJ3MKI)
Letzte Änderung: 20 Jan 2021 23:11 von keanos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 21 Jan 2021 17:54 #343082

keanos schrieb:
Man muss auch zwischen Frontantrieb und Heckantrieb unterscheiden, wenn ich radsturz hinten erhöhe, dann erhöht sich normalerweise auch der Grip, das will man ja aber z.B. beim Fronatrieb gar nicht, ich will da ja ein Heck was mit in die Kurve einlenkt und kein Heck was auf dewr Strecke klebt.

Auf jeden Fall, aber ein einlenkendes Heck nur mit Sturzeinstellung und Reifentemperatur zu erreichen ist nicht zieiführend zumal die hinteren Reifen der Frontriebler eh an Unterkühlung leiden. :unsure:

Dazu:
de.lfsmanual.net/wiki/Grundlegende_Setup_Anleitung

Oder so:




VG
Susi
iRacing R3E PCC2 AC RBR DR GTR2 GTL P&G RF AMS WRC8 / WRX-STI Cupra 5F ST
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 21 Jan 2021 18:18 #343083

  • keanos
  • keanoss Avatar
  • ONLINE
  • Administrator
  • R3E
  • Beiträge: 2483
Von was zum Teufel redest du da?
"Das sind die Reifen, Baby! Fahr mal drei Runden, dann sind die ferddich!" - RS Hartl, 09.03.2020, 20:51 Uhr

Du möchtest gerne Rennwiederholungen der Raceroom Events hier anschauen?
Dann schau doch mal hier (www.youtube.com/playlist?list=PLZy8lIlBw...dAfez3ZLO2ORMJmJ3MKI)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtiger Reifendruck 24 Jan 2021 10:18 #343110

keanos schrieb:
Von was zum Teufel redest du da?

Wie du richtig erwähnt hast: "Man muss auch zwischen Frontantrieb und Heckantrieb unterscheiden, wenn ich radsturz hinten erhöhe, dann erhöht sich normalerweise auch der Grip, das will man ja aber z.B. beim Fronatrieb gar nicht, ich will da ja ein Heck was mit in die Kurve einlenkt und kein Heck was auf dewr Strecke klebt."

Dazu unterscheidet sich das Setup der Frontrkratzer schon erheblich zu Heckantrieb oder Allradlern.

Das Aufwärmen und die Reifendruckeinstellung für Frontriebler ist schon eine Wissenschaft für sich weil ua. an der Vorderachse extrem negative Sturzwerte und an der Hinterachse wesentlich höherer Druck gefahren wird.

Mit dazu passendem Fahrer lenkt das lose Heck auch schön ein :woohoo:








VG
Susi
iRacing R3E PCC2 AC RBR DR GTR2 GTL P&G RF AMS WRC8 / WRX-STI Cupra 5F ST
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.154 Sekunden
Zum Seitenanfang