Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Wovon leben die Rennsimulanten?

Wovon leben die Rennsimulanten? 24 Okt 2018 19:00 #333839

  • Dobbie
  • Dobbies Avatar
  • OFFLINE
  • Profi Simulant
  • Herrenfahrer im Langstrecken-Team Rennsimulanten
  • Beiträge: 1626
Vom Geld - natürlich!



Hallo Gemeinschaft, tut mir den Gefallen und versucht bis zum Ende zu lesen - fünf Minuten für die Rennsimulanten!

Die älteren unter uns werden sich erinnern, dass es eine Zeit gab, wo die User ihr Erspartes an die Bier-Buden gespendet haben, um den immer wieder neuen Content per schnellem FTP auf die heimische Platte zu bekommen und auf den Servern Spaß haben zu können. Diese Zeiten sind längt vorbei, insbesondere Steam macht den Autoupdater für die meisten Sims überflüssig und man bekommt seine Daten schneller den je. Der große Nachteil an dieser Sache ist, dass den Rennsimulanten regelmäßige Kosten entstehen. Niemand von den Admins hat den Server zu Hause im Wohnzimmer stehen, der Speicherplatz für die Sims, um uns die verschiedenen Game-Server zur Verfügung zu stellen, wird von professionellen Dienstleistern angemietet und kosten natürlich monatlich Kohle.

Sicherlich leben wir in einer Zeit, wo man so viel Geld für Konsum ausgeben muss, insbesondere für sein teures Smartphone und den eine Million-Gigabyte-Freivolumen-Vertrag zum Beispiel, oder das komplette Skypaket und was weiß ich. Dennoch müssen wir uns im Klaren darüber sein, dass niemand der Betreiber der Rennsimulanten an uns durch Benutzen der Game-Server Geld verdient. Im Prinzip tummeln wir uns auf dem örtlichen Bolzplatz, der zu jeder Zeit offen steht, aber wo man sich auch schon mal aufregt, wenn der Rasen nicht gemäht ist oder Müll rumfliegt. Betrieben wird der Bolzplatz von den Städten, aus der Steuerkasse, ohne das man dafür Einnahmen bekommt.
Die Rennsimulanten haben jedoch keine Steuerkasse, nichts, woraus sich regelmäßig planbar Geld verdienen lässt, um uns unseren Bolzplatz zu pflegen.

Jeder von Euch sollte sich mal 5 Minuten Zeit nehmen, links in der Spalte auf den Button "Spenden" zu klicken und auf dieser Seite den Kassenstand anzusehen. Wer die Zahlen nicht direkt deuten kann, dem sei kurz erklärt:

Im Jahre 2018 gab es bis zum heutigen Tage Kosten von ca. 4000€. Dem gegenüber stehen Einnahmen von ca. 2000€. Das heißt, es mussten rund 2000€ aus den aus früheren Zeiten bestehenden Überschüssen bezahlt werden. Der aktuelle Kassenstand beträgt rund 1400€.
Ich glaube ich muss niemandem vorrechnen, dass die noch verbliebenen 1400€ für die Kosten des kommenden Jahres nicht ausreichen werden.

Die Frage ist, wie wir es gemeinsam schaffen können, die Rennsimulanten langfristig so aufzustellen, dass ein Server-(=Renn-)Betrieb gewährleistet ist? Für mich liegt der Anfang darin, dass man wirtschaftlich überlegt, was man braucht, was man will und was man sich leisten kann. Laut o.g. Seite gibt es derzeit rund 300€ Serverkosten pro Monat. Es muss überlegt werden, wie man Speicher und / oder Kosten reduzieren kann. Warum kosten Server dort unterschiedlich viel? Man muss überlegen, wie weit man die Kosten reduzieren kann, ohne einer Sparte zu Nahe zu treten und zu viel "Spielraum" zu nehmen. Dann muss man überlegen, wie man diesen Betrag gegenfinanziert bekommt. Es weiß vielleicht nicht jeder, aber das Spenden ist immer noch möglich. Wer sein Geld aber nicht so weggeben möchte, der kann die Simulanten zumindest mitverdienen lassen, wenn er seine Sachen über den Amazon-Link am unteren Ende der Homepage nutzt (auch dieser Posten wurde mal irgendwo ausgewiesen!?).

Ich sehe die Entwicklung zunehmend beängstigend! Wir müssen uns überlegen, ob uns an den Rennsimulanten etwas liegt, oder ob wir zur nächsten Community ziehen, wenn hier das Licht ausgeht. Mir persönlich wäre ein pauschaler Jahresbeitrag recht. Auch wenn es sich nicht so anfühlt, sind wir ein Verein und in einem Verein ist es üblich, seinen Mitgliedsbeitrag zu bezahlen. Insbesondere bei fixen Einnahmen (zum Anfang des Jahres beispielsweise) weiß man als Kassenwart grob, wie lange man mit den Einnahmen über´s Jahr kommt. Sicherlich könnte man den Betrag, der einem persönlich vorschwebt auch einfach spenden, aber diese Symbolik hilft am Ende nicht, wenn es nur ein paar vereinzelte User machen.

Für mich steht fest - wenn wir dieses Problem nicht gemeinschaftlich angehen, brauchen wir uns über den Termin des Treffens der Rennsimulanten keine Gedanken mehr zu machen, allenfalls als Beerdigungsveranstaltung. Mich würde daher interessieren, was die übrigen User darüber denken und ob jemand Lösungsvorschläge hat. Insbesondere würden mich aber auch Statements von Offiziellen interessieren, Admins, Kassenwart, Präsident, -wo die Reise hingeht und ob es Konzepte gibt, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Vielleicht mache ich mir ja auch zu Unrecht Sorgen.

So long, vielen Dank für die Aufmerksamkeit


vom Dobbie
Grüße vom Dobbie

Alle Termine im
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 24 Okt 2018 19:18 #333840

  • sps
  • spss Avatar
  • OFFLINE
  • Moderator
  • AC, R3E
  • Beiträge: 384
Moin,

für mich war das der Weckruf für ein Spende, die ich schon länger vor mir her geschoben habe, auch weil mir ein Gefühl dafür fehlt, wie hoch ein Jahresbeitrag je Mitglied ausfallen müsste um kostendeckend arbeiten zu können.
Daher würde ich einen Jahresbeitrag unterstützen oder alternativ eine Startgebühr pro Rennen, wobei hier vermutlich der Verwaltungsaufwand zu hoch wäre!?

Evtl. sollte das Paypal Logo mit unter den "Spenden" Button hinzugefügt werden, dann hätte ich vermutlich schon eher geklickt.

Gruß
Sascha
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 24 Okt 2018 19:36 #333841

Jetzt ist es etwas weniger ;)

Gut das du etwas sagst, hab es immer voraus geschoben. :whistle:
Ich fahre seit jahren auf die bude und jetzt rennsimulanten, .
Letzte Änderung: 24 Okt 2018 19:39 von Egotripper74.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 24 Okt 2018 19:48 #333843

  • Nobody
  • Nobodys Avatar
  • OFFLINE
  • Profi Simulant
  • (A-Team)
  • Beiträge: 1979
Meine Rede.
Mit dem richtigen Zugang kann man ja intern sagen was das Jahr so kostet. Auch was da was ist. Serverkosten Serverkosten Serverkosten???
Wenn ich in die Spenden Übersicht schaue wird mir schwindelig. Viele wissen gar nicht das wir da was stehen haben.
Bei Gtr2 haben wir auch ne In Game Nachricht die an das Spenden erinnert... Kommt einmal pro Qualli und Training. In deutsch und Englisch. Nicht im Rennen. Im TS wird es auch oft angesprochen.
Die Nachricht kommt noch nicht auf allen Servern. Hab ich auch aus den Augen verloren. Bin jetzt aber wieder dran.
Ich denke aber wenn das Licht aus ist ist es aus.
Also Asche und Vorschläge her :)
Nobody

Nachtrag:
Haste ja ausgerechnet. 4000 Tacken. Wow

Wenn einer so eine Art Spendenbarometer einbauen könnte.
Die alte Auflistung gefällt mir nicht.
Muss sich natürlich einer drum kümmern. Logisch.
Letzte Änderung: 24 Okt 2018 19:59 von Nobody.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 24 Okt 2018 20:25 #333846

Hallo Zusammen,

Ja wenn man in unsere Spenden Statistik sieht kann einem Leider wirklich Angst werden.
Wie Dobbie auch schon schreibt sollten wir uns als Verein Gedanken machen wie es möglich ist Kosten einzusparen bzw mehr Geld in die Kassen zu bekommen.

Zum sparen fällt mir der selbe Ansatz wie schon zur JHV ein. Wir sollten uns Gedanken machen ob und für was wir die alten Webserver noch benötigen oder wie Schnell und mit welchem Aufwand wir uns diese Sparen könnten.

Mehr Geld in die Kassen zu bekommen ist natürlich nicht Ganz so einfach ein Ansatz wäre vielleicht sollte man in der Portal Seite.
In dem Willkommen Artikel wo alles über uns drin steht mal noch eine Text anfügen wie wir uns Finanzieren denn einigen Usern wird nicht bewusst sein wie viel unsere Server kosten. Eventuell Paypal Spenden Link.

Alternative Könnte man auch für Jede Game Seite einen Text in Plakat form machen wobei das schon wieder zu sehr ins Betteln geht;-)

Grüße vom Steve (Kassenwart seit 2017)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 24 Okt 2018 20:35 #333848

Ich bin zwar das letzte halbe Jahr aus zeitlichen Gründen nicht mehr dazu gekommen irgendwo mitzufahren, trotzdem war das mal ein nötiger Weckruf zum Spenden. Die Buden waren damals ein netter Wiedereinstieg für mich in die Welt des Simracings, umso schöner, dass das Ganze eben für jeden offen Stand ohne monatliche Pflichtbeiträge... sonst hätte ich das damals garnicht nutzen können.

Für mich persönliche würde ein Jahresbeitrag keinen Sinn ergeben, aus eben oben genannten Zeitgründen.
Nobody schrieb:
Meine Rede.
...
Wenn einer so eine Art Spendenbarometer einbauen könnte.
Die alte Auflistung gefällt mir nicht.
Muss sich natürlich einer drum kümmern. Logisch.

So ein Spendenbarometer halte ich für eine gute Sache, sowas motiviert die Leute zum spenden, die meisten Mitfahrer spenden wohl eher deshalb nicht, weil sie garnicht wirklich vor Augen geführt bekommen welche Kosten überhaupt entstehen...
Vielleicht allgemein offensiver auf den Spendenbutton und auf den Amazonlink aufmerksam machen.
Wie wärs mit Werbung auf die Homepage schalten?

keine Ahnung was da alles möglich ist, wenn ich aber sehe wie spendenfreudig viele Zuschauer beim Zusehen von irgendwelchen Live-Streamern etc. sind, kann ich mir schwer vorstellen, dass der Geiz die Simmer vom Spenden abhält.
Letzte Änderung: 24 Okt 2018 20:37 von Kasper 79.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 24 Okt 2018 23:08 #333850

  • Mr.T.
  • Mr.T.s Avatar
  • ONLINE
  • Administrator
  • rF2 - Admin
  • Beiträge: 573
Danke Dobbie,

überfällig, dass das Thema mal auf den Tisch kommt.

Neben den Spenden gab es ja schon ein paar Gehversuche mit Sponsoren bei den P1 Langstreckenrennen. Tendenziell läuft es aber bei Allen auf eine Affiliate Partnerschaft hinaus. (mit eventuellen Spenden für Einzelerfolge)
Vielleicht ist es machbar, hier auf der Seite für etwaige Partner etwas Platz zu schaffen. Wenn die Zielgruppe passt kann man darüber sicherlich, wie mit dem Amazon Link, einige Einnahmen generieren...

Ein paar mehr User wären natürlich auch nicht schlecht, was sagt denn unsere Social Media Abteilung dazu?

Grüße, T :)
Letzte Änderung: 25 Okt 2018 00:25 von Mr.T..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 25 Okt 2018 10:37 #333860

  • Mr_Roschie
  • Mr_Roschies Avatar
  • OFFLINE
  • Simulant
  • .... Hup Holland .... Events und Plakaten
  • Beiträge: 1081
Wenn jeder jetzt 5 Euro pro Monat spendet .. ja 5 Euro !! Das sind 60 Euro pro Jahr.
Für 5 Euro pro Monat kann jeder Fahrer 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche auf vielen Servern fahren.
Wo sonst kann man das finden !!
Wie viele Fahrer gibt es ... 100?
100 x 60 = 6000 Euro pro Jahr für die Rennsimulanten Server
Komm schon Leute ... spende und lass die Rennsimulanten am Leben bleiben


When everyone now donates 5 euros per month .. yes 5 euros !! That is 60 euros for a year.
For 5 euros per month, each driver can drive 24 hours a day, 7 days a week on many servers.
Where else can you find this !!
How many drivers are there ... 100?
100 x 60 = 6000 euro per year for the Rennsimulanten servers
Come on guys ... donate and let the Rennsimulanten stay alive
Most overtakes 2016 , 2017 !!!

Livestream YouTube : www.youtube.com/channel/UCJLPg_pFHJK_uYsrY08v5fQ
Letzte Änderung: 25 Okt 2018 10:38 von Mr_Roschie.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 25 Okt 2018 11:11 #333861

  • Dobbie
  • Dobbies Avatar
  • OFFLINE
  • Profi Simulant
  • Herrenfahrer im Langstrecken-Team Rennsimulanten
  • Beiträge: 1626
Danke für die Rückmeldungen, ich hoffe das ist der Einstieg in eine offene Diskussion, an deren Ende eine vernünftige Lösung steht.
Versteht mich bitte nicht falsch, das aktive Spenden zum jetzigen Zeitpunkt kann nicht falsch sein, auch beim diesjährigen Treffen ging mehrmals der Hut rum und es wurde alkoholunterstützt und unter den Augen anderer Simulanten reichlich gegeben. Die Kuh vom Eis geholt haben wir damit aber nicht, wie das aktuelle Defizit ja belegt. Letztlich weiß aber vermutlich jeder, dass jetzt punktuell einige mal was spenden, es dann aber oft bei einer einmaligen Aktion bleibt und irgendwann die gleiche Diskussion wieder von vorne startet.

Ich kann die Argumente gegen einen Jahresbeitrag auch irgendwo verstehen. Ich kann berufsbedingt leider auch nicht mehr so oft an unseren Freitagsevents teilnehmen wie früher einmal. Dennoch kann ich mir persönlich einen Mitgliedsbeitrag vorstellen, wenn ich diesen auf die Eventteilnahmen oder Teilnahmestunden runterbreche, ist das im Vergleich zum Kinobesuch oder ein paar Runden auf der Kartbahn verschwindend gering. Sicherlich würde sich ein zahlendes Mitglied über eine Gegenleistung freuen, nur leider haben wir hier nichts, wo man die User unterschiedlich privilegieren kann. Vielleicht sollte es die Simulanten-Shirts zum Treffen vergünstigt oder kostenlos geben... Eine Erwähnung im Profil als Paying-Member sollte mindestens drin sein.
Sponsoring ist sicherlich auch eine Möglichkeit, nur sehe ich da bei uns die Gegenleistung nicht, um dem Geldgeber was bieten zu können. Bei P1 können wir wenigstens noch vorweisen, dass wir mit den Werbe-Skins im Stream zu sehen sind, aber wir können ja auch dies für die kommende Saison nicht versprechen, da wir nicht wissen, was P1 weiter plant. Fanatec würde mir als erstes irgendwie in den Sinn kommen als ur-deutsches Unternehmen mit einem Gründer der aus der Szene kommt, vielleicht sogar selbst mal auf den Buden unterwegs war und den man vielleicht mit der beständigen Historie der Buden/Simulanten überzeugen könnte und dem breiten Sim-Angebot. Sponsoring generell wird jedenfalls dort angeboten...

Gleichwohl ist natürlich für alle Seiten das Wichtigste, die User zu uns zu ziehen. Dazu gehört für mich als allererstes, sich über das Angebot Gedanken zu machen. Gerade in Zeiten wo Simracing zum aktiven (e-)Sport erklärt wurde, muss man diesen Aspekt bedenken. Betrachtet der User das wirklich als Sport, in dem er sich stetig verbessern und sich auf sportlichem Niveau mit gleichgesinnten vergleichen möchte, oder leben wir noch von den Wurzeln, wo man nur locker ein wenig raced, sich in die Karre fährt und sogar gegenseitig auf sich wartet, um ins nächste Battle einzusteigen?!
Ich persönlich glaube schon, dass viele den realen Rennfahrern nacheifern und gerne glorreiche Erfolge in möglichst realen Rennen erzielen wollen. Natürlich mangelt es vielen von uns am nötigen Skill, aber dazu gehört natürlich das Training. Wir bei rFactor sehen seit mehreren Jahren, wie sehr der sportliche Reiz der Langstrecke Fahrer anzieht, in unseren Reihen, Deutschland- und sogar Weltweit. Wir fahren Rennen gegen Gegner aus allen Teilen der Erde. Ich kann mir schon vorstellen, dass viele User der Konkurrenz mal geschaut haben, wer wir sind und was wir machen. Leider gibt es bei uns aber nicht viel zu entdecken, die Plakatslots sind oft noch leer und unsere Server sind es ebenso. Wir sollten uns hinterfragen, ob wir uns mit den Events der verschiedenen Sims tatsächlich aus dem Weg gehen müssen. Haben wir mittlerweile genug Admins pro Sim, die an mehreren Abenden Events betreuen können? Sollte man wieder mehr Breite anbieten, statt Einheitsbrei? Den Leuten neben GT3, Cup-Klassen auch Open-Wheeler anbieten? Sollte man nicht doch über eine Wochentagsrotation nachdenken, damit Fahrer, die an immer dem gleichen Wochentag keine Zeit für "seinen" Sim hat, die Wochen danach andere Tage mitfahren kann?

Es gibt doch einiges, worüber man nachdenken und wie man sich für neue User attraktiv machen kann. Ich weiß, dass das Ganze nicht mehr Arbeit bedeuten sollte. Ich kenne die Zeit selber noch, wo man viele Stunden für ein Event samt Plakat und Foreneintrag investiert hat. Das müsste man versuchen zu vereinfachen durch Plakatvorlagen, auf die nur noch die jeweiligen Details aufgebracht werden.

Wie bereits gesagt, ich glaube wir müssen uns hinterfragen, welche Erwartung der User an das Angebot hat. Für das Rad-an-Rad-Racing fehlen ohnehin die Gegner auf den Servern und einige sind bereits Richtung LKW- und Panzerfahren abgewandert. Ich denke man sollte sich mehr in Richtung sportlicher Events ausrichten. Wir haben das jahrelang bereits bei rF1 gehabt, wo freitags gute Serien gelaufen sind und auf die sich viele Fahrer unter der Woche im Training vorbereitet haben. Und um am Ende wieder denn sportlichen Vergleich zu ziehen: auch im Sportverein geht man unter der Woche trainieren und hat am Wochenende sein "Event". Natürlich gibt es gerade im Ballsport auch Trainingsspielchen und man kann auch schon mal Blödsinn machen. Aber grundsätzlich geht es um den Wettbewerb. Ich glaube, vielen hier geht es genauso. Sich jeden Abend nur zu battlen und in die Karre zu fahren verliert seinen Reiz, bei Rennen hofft man auf sportlich spannende Wettkämpfe und auf sein persönlich gutes Ergebnis. Die Motivation ist für mich eine ganz andere.

Noch ein Mal zum Thema spenden: der Hinweis, dass es bei anderen Sims die Serverbotschaft gibt finde ich sehr gut und das sollte für alle Sims gelten! Das hat für mich auch rein gar nichts mit betteln zu tun, sondern einfach um einen höflichen Hinweis, dass gerade eine Dienstleistung in Anspruch genommen wird und man sich freuen würde, wenn der User diese entsprechend honoriert. Auch sollten wir vielleicht wieder zu den guten alten Afterrace-Thread zurückkehren, in die man unter der Auswertung und dem Podium allen Teilnehmern dankt und darauf hinweist, dass man für seine Serverbenutzung gerne einen Euro dalassen darf.
Weiter hört man von anderen technischen Server-Lösungen, die vielleicht die Ausgaben reduzieren könnten. Wer dazu Fachwissen besitzt, sollte sich vielleicht auch mal die Zeit nehmen und dies hier vorstellen. Es ist immer gut, bei gleicher Leistung weniger bezahlen zu müssen...
Grüße vom Dobbie

Alle Termine im
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 25 Okt 2018 22:31 #333876

  • Pajugo
  • Pajugos Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Assetto Corsa
  • Beiträge: 100
Hallo,

Ich finde, dass die Kosten unbedingt transparenter bzw. direkter dargestellt gehören, einfach um die Leute drauf hinzuweisen. Ich hatte keine Ahnung welche Kosten da für euch entstehen.
Die Kosten gehören in einem grossen Infobalken auf die Homepage und ich finde, das hat nichts mit Betteln zu tun. Für mich ist das nur der Hinweis, damit ein nichts ahnender Mitspieler (und dazu habe ich auch vor kurzem gehört) sich dessen bewusst wird, dass das Onlinegaming nicht umsonst ist und dann evtl. einige zum Spenden motiviert werden.
Bei den stärker frequentierten Servern sollten auch auf der Startseite Infos mit den aufkommenden Kosten rein und dann dem Hinweis wo gespendet werden kann.

Wenn man auf der Homepage direkt auf Spenden drückt und zu PayPal geleitet wird, kann der Hacken "Monatlich Spenden" angewählt werden.
Das hab ich nun gemacht, das ist quasi mein monatlicher Mitgliederbeitrag

Gruss

Pajugo
“Speed has never killed anyone. Suddenly becoming stationary, that's what gets you.“ - Jeremy Clarkson
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 26 Okt 2018 18:01 #333891

Ein grosseres flach mit aktuellen counter ( und was wir beholen sollen fur das jahr) und grosser text drauf fur die spenden.( und etwas farbiger )

Jetzt ist es ein graues flach was nicht auffalt.

Nur meine gedanke daruber. :)
Letzte Änderung: 26 Okt 2018 19:13 von Egotripper74.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 26 Okt 2018 19:38 #333895

  • Nobody
  • Nobodys Avatar
  • OFFLINE
  • Profi Simulant
  • (A-Team)
  • Beiträge: 1979
Ja alles schöne Vorschläge!
Fakt ist aber wir brauchen jemanden der das umsetzt.
Und den sehe ich leider nicht.

Wenn doch. Hier ist was zum basteln:
extensions.joomla.org/extensions/e-commerce/donations/
Letzte Änderung: 26 Okt 2018 20:06 von Nobody.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 26 Okt 2018 23:27 #333901

  • Dobbie
  • Dobbies Avatar
  • OFFLINE
  • Profi Simulant
  • Herrenfahrer im Langstrecken-Team Rennsimulanten
  • Beiträge: 1626
Hm, verstehe, es gibt eine Vereinsstruktur mit besetzten Positionen wie einem 1. Vorsitzenden, mit einem Kassenwart, technischen Unterstützern, Facility Managern und Admins. Wenn es aber doch Bereiche gibt, wo es Verbesserungsbedarf gibt, aber niemanden, der sich dazu berufen fühlt, dann sollte man doch vielleicht mal in der Community fragen, ob nicht jemand ein bestimmtes Anforderungsprofil erfüllt und bereit wäre, hier seine Fähigkeiten zur Verfügung zu stellen.
Auch wenn wir uns nicht als richtiger Verein wie beispielsweise ein Ligabetrieb verstehen, sollten doch trotzdem die handelnden Personen ein Augen auf die Abläufe haben und erkennen können, dass die Einkünfte mittelfristig nicht ausreichen werden, um die derzeit laufenden Kosten zu decken und der Betrieb somit nicht aufrecht zu halten ist. Auf diese Entwicklung sollten doch die anderen Offiziellen hingewiesen werden und drüber beraten werden, mit welchen Maßnahmen entgegengesteuert werden könnte. Und sei es dass man erkennt, dass in bestimmten Bereichen "Fachpersonal" fehlt, welches man vielleicht in der Community finden könnte. Ich könnte mir vorstellen, dass genauso wie die Tatsache, das viele über die Kosten nicht im Klaren waren, einige nicht wissen, dass sie sich für die Gemeinschaft nützlich machen könnten, weil sie technisches Fachwissen haben, weil sie wissen wo man die gleiche Leistung günstiger bekommt, oder wie man die Geldeinnahme verbessern könnte.

Die Möglichkeit des monatlichen Spendens war mir übrigens bis gestern auch noch nicht bekannt, danke für den Hinweis. Dennoch muss ich für meinen Teil sagen, dass ich irgendwo auch erkennen möchte, dass es sich lohnt noch für die Rennsimulanten zu spenden. Den schleichenden Tod hinauszuzögern kann nicht Sinn und Zweck der Sache sein. Community heißt Gemeinschaft und Gemeinschaft heißt, dass man gemeinsam für sein Hobby und die beteiligten Personen einsteht. Das funktioniert im Großen und Ganzen nur, wenn die meisten dies begreifen und bereit sind, ihren Teil dazu beizutragen. Als Offizielle in der Eigenschaft, die Gemeinschaft zusammenzuhalten, zu verwalten und den Fortbestand zu sichern und als User, in dem man in vertretbarem Maße und nach seinen Möglichkeiten einen Obolus abgibt, um die Vereinskosten zu decken, aber auch, durch eine regelmäßige Anwesenheit sein Interesse an der Gemeinschaft zu signalisieren und die Events in der Teilnehmerzahl zu verstärken. Je mehr Teilnehmer auf den Servern sind, um so interessanter werden sie für neue User und versprechen spannendere Events. Natürlich müssen wir uns auch im Klaren darüber sein, dass das nicht von heute auf morgen geht. Aber wenn jeder nur noch wegen schwachen Teilnehmerzahlen fern bleibt, können wir den Betrieb auch direkt einstellen.
Grüße vom Dobbie

Alle Termine im
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 29 Okt 2018 23:11 #333953

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Wovon leben die Rennsimulanten? 03 Nov 2018 17:49 #334040

  • Nobody
  • Nobodys Avatar
  • OFFLINE
  • Profi Simulant
  • (A-Team)
  • Beiträge: 1979
Aber, im Oktober ist mehr als sonst gespendet wurden.
Danke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.157 Sekunden
Zum Seitenanfang